Reinhard Puch
arbeitet in variantenreichen Sequenzen, die einmal
mit ausgeschnittenen Worten, ein andermal mit abstrakten Formen, mit Assoziationen und dann mit gradezu spielerischer Leichtigkeit umgehen.


Werkgruppe
farbige Skulpturen:


Die Arbeiten von Puch zeigen eine neue Werkgruppe mit farbigen Stahlskulpturen, bei der er seinem Prinzip der frühen Arbeiten treu bleibt, aber künstlerisch eine Weiterentwicklung erfährt.
In den Jahren bis 2009 waren seine Skulpturen aus naturbelassenem Stahl geprägt, hier vorwiegend der Vierkant, heraus gebrannt aus der Fläche eines Stahlbleches.
Bei den neuen Arbeiten konzentriert sich Puch darauf den Formen eine Farbe zu zuordnen, um den Skulpturen eine neue Struktur, einen
neuen Charakter zu geben.


            

Vergeblich, 2012                                                                      Der Weg ist unruhig, 2012
Stahl lackiert                                                                                               Stahl pulverbeschichtet
H 26 cm, B 38 cm, L 44 cm                                                                      H 32 cm, B 44 cm, L 53 cm




                

Ohne Kompass, 2013                                                                            Verinnende Zeit, 2013
Stahl pulverbeschichtet                                                                           Stahl pulverbeschichtet
H 36 cm, B 37 cm, L 55 cm                                                                    H 28 cm, B 33 cm, L 40 cm



               

Anruf, 2012                                                                                                 Zweckentfremdung, 2013
Stahl lackier und bemalt                                                                          Stahl pulverbeschichtet und bemalt
H 36 cm, B 48 cm, L 50 cm                                                                     H 26 cm, B 33 cm, L 40 cm





Spielerisch, 2014
Stahl pulverbeschichtet
H 37 cm, B 43 cm, L 62 cm